d2jsp
d2jsp Forums > International > Deutsch > Offizielles Corona Virus Topic > Yy
Prev1331332333334335603Next
Add Reply New Topic New Poll
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 47,128
Joined: May 26 2005
Gold: 3,298.67
Aug 5 2021 03:05am
Quote (WolcenIstEinGutesGame @ 5 Aug 2021 10:10)
CORONA-EXPERTE SCHLÄGT ALARM
Elf von 15 geimpften Freunden auf Party mit Corona infiziert


Epidemiologe Allan Massie schlägt Alarm: Die Pandemie ist auch für Geimpfte noch nicht vor

In den USA sorgten in letzter Zeit Meldungen von bereits geimpften Personen, die an Corona erkranken, für große Aufregung. Über einen solchen Erfahrung berichtet nun auch der Epidemiologe Allan Massie von der renommierten Johns Hopkins School of Medicine in Baltimore.

Er habe vor wenigen Wochen eine Hausparty mit 15 Gästen besucht, berichtet der US-Experte in der „Baltimore Sun“. Alle Party-Besucher waren vollständig geimpft, dennoch traten bei Massie wenige Tage danach erste Corona-Symptome aus. Als der Test dann positiv war, war der Epidemiologe verwundert: „Ich bin seit Monaten vollständig geimpft. Das sollte nicht passieren.“

"Das wünsche ich niemanden"
Angesteckt hat sich Massie offenbar bei der Party. „Inzwischen sind 11 der 15 Personen positiv auf Covid getestet worden“, berichtet der US-Amerikaner. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei, auch nicht für die Geimpften.“

Dennoch ruft der Experte zur Impfung auf. „Wenn vollständig geimpfte Menschen eine Durchbruchsinfektion erleiden, kommt es in der Regel nicht zu einer schweren Erkrankung. Aber ich kann Ihnen sagen, dass selbst ein ‹milder› Fall von Covid-19 ziemlich elend ist. Ich hatte Fieber, Schüttelfrost und Muskelschmerzen, und ich war so schwach, dass ich kaum aus dem Bett kam. Das wünsche ich niemandem.“

https://www.oe24.at/coronavirus/elf-von-15-geimpften-freunden-auf-party-mit-corona-infiziert/486934213



so viel zum thema, dass man sich keine sorgen machen muss, wenn man geimpft ist.


anekdotische evidenz :rolleyes:

es ist schon ziemlich dämlich zu glauben die impfung könnte eine infektion verhindern, wenn man sich auf einer party in einem kleinen, überfüllten, geschlossenen raum stundenlang in einer hoch angereicherten corona-aerosol-wolke mariniert.
KaterMikesch
Group: Member
Posts: 9,311
Joined: Feb 2 2009
Gold: 1,665.00
Aug 5 2021 03:09am
Quote (Black XistenZ @ 5 Aug 2021 11:05)
anekdotische evidenz :rolleyes:

es ist schon ziemlich dämlich zu glauben die impfung könnte eine infektion verhindern, wenn man sich auf einer party in einem kleinen, überfüllten, geschlossenen raum stundenlang in einer hoch angereicherten corona-aerosol-wolke mariniert.



Hat ja auch niemand behauptet, es geht um einen "leichten" Verlauf der Erkrankung bei Geimpften, alles besser als röchelnd im KH verrecken.
WolcenIstEinGutesGame
Group: Member
Posts: 1,408
Joined: Mar 5 2020
Gold: 0.00
Aug 5 2021 03:12am
Quote (KaterMikesch @ Aug 5 2021 11:09am)
Hat ja auch niemand behauptet, es geht um einen "leichten" Verlauf der Erkrankung bei Geimpften, alles besser als röchelnd im KH verrecken.


wenn du nicht gerade immunsuppressiva nimmst oder dein immunsystem aufgrund von übergewicht, diabetes oder alter völlig im eimer ist, dann wirst du wohl eher nicht "röchelnd im KH verrecken" sondern maximal ein paar tage zuhause liegen weil fieber + gliederschmerzen.
aber im weltbild der coronaschafe gibt es nur impfung oder tod im KH, nix dazwischen.
WolcenIstEinGutesGame
Group: Member
Posts: 1,408
Joined: Mar 5 2020
Gold: 0.00
Aug 5 2021 03:15am
Quote (Black XistenZ @ Aug 5 2021 11:05am)
anekdotische evidenz :rolleyes:

es ist schon ziemlich dämlich zu glauben die impfung könnte eine infektion verhindern, wenn man sich auf einer party in einem kleinen, überfüllten, geschlossenen raum stundenlang in einer hoch angereicherten corona-aerosol-wolke mariniert.


zeigt aber trotzdem schön, dass selbst eine impfung keinen freipass bedeutet. im artikel wird lustigerweise erwähnt, dass er schon "seit monaten vollständig geimpft" sei. wenn sich der natürlich bereits letztes jahr hat impfen lassen, dann ist gut möglich, dass der schutz soweit nachgelassen hat, dass er wieder erkranken konnte. die impfung wird wohl auf die jährliche schutzimpfung für risikogruppen rauslaufen, wie es bei grippe bereits seit jahren gehandhabt wird.
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 47,128
Joined: May 26 2005
Gold: 3,298.67
Aug 5 2021 03:21am
Quote (KaterMikesch @ 5 Aug 2021 11:09)
Hat ja auch niemand behauptet, es geht um einen "leichten" Verlauf der Erkrankung bei Geimpften, alles besser als röchelnd im KH verrecken.


was der typ indirekt in diesem interview ausdrückt ist, dass die impfungen das risiko sich zu infizieren - entgegen der erwartungen - kaum senken. und das stimmt so einfach nicht, erst gestern kam eine großangelegte studie aus england raus, die auf breiter datengrundlage schlussfolgert, dass die impfungen gegen die delta-variante das gesamtrisiko einer infektion, einschließlich asymptomatischer verläufe, um den faktor 3 senken. und das wohlgemerkt mit dem schwächeren astra-zeneca impfstoff, den die briten hauptsächlich verwenden.


wenn man den berichten und der kommunikation folgt sieht man, dass die gesundheits"experten" in den USA gerade alles tun, um fortwährende einschränkungen und regeln für vollständig geimpfte zu begründen. man hat wohl angst davor, dass sich zu viele ungeimpfte anstecken und die krankenhäuser überschwemmen, falls das volk, der unartige schlingel, jetzt im sommer zu sehr auf die kacke haut. frei nach dem motto "das paniklevel muss aufrecht erhalten werden".

This post was edited by Black XistenZ on Aug 5 2021 03:21am
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 47,128
Joined: May 26 2005
Gold: 3,298.67
Aug 5 2021 03:32am
Quote (WolcenIstEinGutesGame @ 5 Aug 2021 11:15)
zeigt aber trotzdem schön, dass selbst eine impfung keinen freipass bedeutet. im artikel wird lustigerweise erwähnt, dass er schon "seit monaten vollständig geimpft" sei. wenn sich der natürlich bereits letztes jahr hat impfen lassen, dann ist gut möglich, dass der schutz soweit nachgelassen hat, dass er wieder erkranken konnte. die impfung wird wohl auf die jährliche schutzimpfung für risikogruppen rauslaufen, wie es bei grippe bereits seit jahren gehandhabt wird.


es bedeutet nur dann keinen freipass, wenn das übergeordnete ziel immer noch darin besteht, die nackte zahl an infektionen gering zu halten - aber genau das ist eben nicht mehr nötig, wenn - wie jetzt schon sowohl in den usa als auch GB oder europa - 90+% der risiko-gewichteten bevölkerung geimpft ist. junge menschen, so circa alles jünger als 40, tragen nur vernachlässigbar wenig zum gesamtgesellschaftlichen coronarisiko bei, daher kann man bei ihnen aus public health sicht die infektionen laufen lassen. sobald in wenigen wochen wirklich jeder über 16 die gelegenheit hatte sich impfen zu lassen, hatte auch jeder die gelegenheit, sich persönlich zu schützen. ab dann spricht wirklich nichts mehr dagegen, dem weg großbritanniens zu folgen.


aber genau das wollen die gesundheitsexperten nicht, weil irgendwas mit long covid, angst vorm eigenen bedeutungsverlust, die menschen könnten ja glatt unbeschwert spass haben, oh gott oh gott...
sowohl in deutschland als auch in den usa wird derzeit eine phantomdiskussion über den coronakurs für den kommenden winter geführt. die entscheidende frage ist: vertrauen wir darauf, dass die impfungen eine überlastung des gesundheitssystems verhindern oder nicht? die seite, die ein festhalten am ziel niedriger inzidenzen fordert, fordert letztenendes eine fortführung der lockdownpolitik für allermindestens die nächsten 8 monate.

This post was edited by Black XistenZ on Aug 5 2021 03:36am
WolcenIstEinGutesGame
Group: Member
Posts: 1,408
Joined: Mar 5 2020
Gold: 0.00
Aug 5 2021 03:34am
Quote (Black XistenZ @ Aug 5 2021 11:21am)
was der typ indirekt in diesem interview ausdrückt ist, dass die impfungen das risiko sich zu infizieren - entgegen der erwartungen - kaum senken. und das stimmt so einfach nicht, erst gestern kam eine großangelegte studie aus england raus, die auf breiter datengrundlage schlussfolgert, dass die impfungen gegen die delta-variante das gesamtrisiko einer infektion, einschließlich asymptomatischer verläufe, um den faktor 3 senken. und das wohlgemerkt mit dem schwächeren astra-zeneca impfstoff, den die briten hauptsächlich verwenden.


wenn man den berichten und der kommunikation folgt sieht man, dass die gesundheits"experten" in den USA gerade alles tun, um fortwährende einschränkungen und regeln für vollständig geimpfte zu begründen. man hat wohl angst davor, dass sich zu viele ungeimpfte anstecken und die krankenhäuser überschwemmen, falls das volk, der unartige schlingel, jetzt im sommer zu sehr auf die kacke haut. frei nach dem motto "das paniklevel muss aufrecht erhalten werden".




exakt das.

zudem muss man die aussage, dass impfungen das risiko sich zu infizieren senken immer differenziert betrachten. wessen immunsystem aufgrund von übergewicht, diabetes oder alter völlig im eimer ist, dem wird eine impfung auch nicht mehr so viel bringen, bzw. der effekt einer impfung dürfte nach kurzer zeit wieder weg sein. schlussendlich ist es eine riesengroße aktionismuskampagne, weil niemand sich vorwerfen lassen will, "nichts getan zu haben".
WolcenIstEinGutesGame
Group: Member
Posts: 1,408
Joined: Mar 5 2020
Gold: 0.00
Aug 5 2021 03:37am
Quote (Black XistenZ @ Aug 5 2021 11:32am)
es bedeutet nur dann keinen freipass, wenn das übergeordnete ziel immer noch darin besteht, die nackte zahl an infektionen gering zu halten - aber genau das ist eben nicht mehr nötig, wenn - wie jetzt schon sowohl in den usa als auch GB oder europa - 90+% der risiko-gewichteten bevölkerung geimpft ist. junge menschen, so circa alles jünger als 40, tragen nur vernachlässigbar wenig zum gesamtgesellschaftlichen coronarisiko bei, daher kann man bei ihnen aus public health sicht die infektionen laufen lassen. sobald in wenigen wochen wirklich jeder über 16 die gelegenheit hatte sich impfen zu lassen, hatte auch jeder die gelegenheit, sich persönlich zu schützen. ab dann spricht wirklich nichts mehr dagegen, dem weg großbritanniens zu folgen.


aber genau das wollen die gesundheitsexperten nicht, weil long covid, angst vorm eigenen bedeutungsverlust, die menschen könnten ja glatt unbeschwert spasshaben, oh gott oh gott...
sowohl in deutschland als auch in den usa wird derzeit eine phantomdiskussion über den coronakurs für den kommenden winter geführt. die entscheidende frage ist: vertrauen wir darauf, dass die impfungen eine überlastung des gesundheitssystems verhindern oder nicht? die seite, die ein festhalten am ziel niedriger inzidenzen fordert, fordert letztenendes eine fortführung der lockdownpolitik für allermindestens die nächsten 8 monate.



Gesundheitsministerium legt Corona-Leitfaden für Herbst und Winter vor

Aus Sicht des Bundesgesundheitsministeriums sind zur Eindämmung einer neuen großen Infektionswelle in den nächsten Monaten weitere Corona-Vorgaben erforderlich. Mit Blick auf den Herbst und Winter brauche es weiterhin Schutzmaßnahmen, "um das Gesundheitswesen vor einer übermäßigen Belastung und die Personengruppen, die noch nicht geimpft werden können, vor einer möglichen folgenreichen Erkrankung zu schützen", heißt es in einem Bericht des Ministeriums zum weiteren Vorgehen, der den Ländern und dem Bundestag zugesandt wurde. Er liegt ZEIT ONLINE vor.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-08/corona-massnahmen-gesundheitsministerium-vierte-welle-delta-variante-herbst-winter



die knallköpfe wollen tatsächlich weitermachen wie gehabt. absoluter wahnsinn.
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 47,128
Joined: May 26 2005
Gold: 3,298.67
Aug 5 2021 03:42am
Quote (WolcenIstEinGutesGame @ 5 Aug 2021 11:34)
https://www.youtube.com/watch?v=Ux_j8ALQiQY

exakt das.

zudem muss man die aussage, dass impfungen das risiko sich zu infizieren senken immer differenziert betrachten. wessen immunsystem aufgrund von übergewicht, diabetes oder alter völlig im eimer ist, dem wird eine impfung auch nicht mehr so viel bringen, bzw. der effekt einer impfung dürfte nach kurzer zeit wieder weg sein. schlussendlich ist es eine riesengroße aktionismuskampagne, weil niemand sich vorwerfen lassen will, "nichts getan zu haben".


ganz genau. die politik hat zu viel panik geschürt und kommt jetzt aus der nummer nicht mehr raus, ohne die leute vor den kopf zu stoßen. lockert man jetzt trotz steigender inzidenzen, fühlt sich entweder die panikfraktion dem bösen virus zum fraß vorgeworfen, oder die jüngeren, wenig gefährdeten fühlen sich verarscht, so nach dem motto: "moment mal, jetzt heißt es auf einmal das virus sei doch nicht so gefährlich, wofür haben wir dann eigentlich all den popanz aufgeführt".

Black XistenZ
Group: Member
Posts: 47,128
Joined: May 26 2005
Gold: 3,298.67
Aug 5 2021 03:50am
Quote (WolcenIstEinGutesGame @ 5 Aug 2021 11:37)
Gesundheitsministerium legt Corona-Leitfaden für Herbst und Winter vor

Aus Sicht des Bundesgesundheitsministeriums sind zur Eindämmung einer neuen großen Infektionswelle in den nächsten Monaten weitere Corona-Vorgaben erforderlich. Mit Blick auf den Herbst und Winter brauche es weiterhin Schutzmaßnahmen, "um das Gesundheitswesen vor einer übermäßigen Belastung und die Personengruppen, die noch nicht geimpft werden können, vor einer möglichen folgenreichen Erkrankung zu schützen", heißt es in einem Bericht des Ministeriums zum weiteren Vorgehen, der den Ländern und dem Bundestag zugesandt wurde. Er liegt ZEIT ONLINE vor.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-08/corona-massnahmen-gesundheitsministerium-vierte-welle-delta-variante-herbst-winter

die knallköpfe wollen tatsächlich weitermachen wie gehabt. absoluter wahnsinn.

ja, genau darauf habe ich mich bezogen als ich von der phantomdiskussion über den zukünftigen coronakurs sprach, die derzeit ausgetragen wird.

bisher hatte man darauf gehofft, dass die impfungen in stärkerem maße sterilisierend sind, so dass geimpfte so gut wie nichts mehr zur verbreitung des virus beitragen. dann hätte man ab einer gewissen durchimpfungsrate (auch schon deutlich unter dem level für echte herdenimmunität!) öffnen und zugleich die inzidenzen niedrig halten können. so wäre für die politik ein ausstieg aus der pandemie möglich gewesen, ohne das gesicht zu verlieren oder offiziell den kurs korrigieren zu müssen. man wäre aus der nummer rausgekommen, ohne mutig sein zu müssen.

da das nun nicht mehr geht, kann man sich vor der grundsatzentscheidung zwischen "öffnen, höhere inzidenzen hinnehmen und auf die impfungen vertrauen" und "weiterhin lockdown" nicht mehr drücken. mich wundert eigentlich nur, dass das lumpenpack um merkel, spahn, RKI und co die katze jetzt schon aus dem sack lässt und damit nicht bis nach der wahl gewartet hat.

This post was edited by Black XistenZ on Aug 5 2021 03:51am
Go Back To Deutsch Topic List
Prev1331332333334335603Next
Add Reply New Topic New Poll