d2jsp
d2jsp Forums > Off-Topic > International > Deutsch > Allgemeiner Politik Thread > Alles über Die Politik
Prev1438439440
Add Reply New Topic New Poll
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 48,977
Joined: May 26 2005
Gold: 4,414.67
Sep 30 2022 11:27am
Quote (duffman09 @ 30 Sep 2022 18:44)
Du vergisst den auch immer größer werdenden Teil der kriminellen Grünen Wähler. Die Grünen sind sicherlich diejenigen, die den Clans mit Abstand am wenigsten im Weg stehen werden.


mag sein, aber afaik ist die wahlbeteiligung bei migranten extrem niedrig. da finde ich die infiltrierung der berliner polizei durch die clans viel besorgniserregender, aber das ist ein anderes thema...
TheOnlyDenny
Group: Member
Posts: 5,681
Joined: Oct 16 2006
Gold: 909.00
Sep 30 2022 12:03pm
Wenn wir mal die Linken gedanklich aus dem deutschen Parteienspektrum verbannen, wer hätte den größten Zulauf? AfD, SPD oder Grüne?

Auch wenn man die Spaltung der Bundestagsfraktion neulich noch abgewehrt hatte, ist doch das Szenario eines Verschwindens der Partei so realistisch wie nie. Die drei Direktmandate wären Stand jetzt wohl auch nicht mehr safe.

Edit: Das ist jetzt keine Berliner Frage mehr, natürlich. Meine Bundesweit.

This post was edited by TheOnlyDenny on Sep 30 2022 12:25pm
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 48,977
Joined: May 26 2005
Gold: 4,414.67
Sep 30 2022 01:06pm
Quote (TheOnlyDenny @ 30 Sep 2022 20:03)
Wenn wir mal die Linken gedanklich aus dem deutschen Parteienspektrum verbannen, wer hätte den größten Zulauf? AfD, SPD oder Grüne?

Auch wenn man die Spaltung der Bundestagsfraktion neulich noch abgewehrt hatte, ist doch das Szenario eines Verschwindens der Partei so realistisch wie nie. Die drei Direktmandate wären Stand jetzt wohl auch nicht mehr safe.

Edit: Das ist jetzt keine Berliner Frage mehr, natürlich. Meine Bundesweit.


puh, ganz schwer zu sagen. viele von der wagenknecht-franktion würden wohl wirklich zur afd wechseln. einige protestwähler auch. von den "identitätslinken" würde wohl viele zu den grünen gehen, während die oldschool-sozialisten wohl zur spd gingen.

die wichtigste auswirkung auf die deutsche politk wäre, dass der stimmenanteil von rot-grün im deutschen parteiengefüge steigen würde (weil netto mehr stimmen von der linken zu rot-grün gehen als zur afd). in den wahlen, wo es knapp um die frage geht, ob es für rot-grün reicht oder ob es rot-schwarz oder ampel sein muss, wie zb jetzt in niedersachsen, wäre das eine stärkung für das linke lager. in wahlen, wo es um schwarz-grün geht, wie zb in süddeutschland oder auf bundesebene, würde es machtstrategisch eher die union stärken, weil es mehrheiten links von ihr unwahrscheinlicher macht.

This post was edited by Black XistenZ on Sep 30 2022 01:06pm
TheOnlyDenny
Group: Member
Posts: 5,681
Joined: Oct 16 2006
Gold: 909.00
Sep 30 2022 07:07pm
Quote (Black XistenZ @ 30 Sep 2022 21:06)
puh, ganz schwer zu sagen. viele von der wagenknecht-franktion würden wohl wirklich zur afd wechseln. einige protestwähler auch. von den "identitätslinken" würde wohl viele zu den grünen gehen, während die oldschool-sozialisten wohl zur spd gingen.

die wichtigste auswirkung auf die deutsche politk wäre, dass der stimmenanteil von rot-grün im deutschen parteiengefüge steigen würde (weil netto mehr stimmen von der linken zu rot-grün gehen als zur afd). in den wahlen, wo es knapp um die frage geht, ob es für rot-grün reicht oder ob es rot-schwarz oder ampel sein muss, wie zb jetzt in niedersachsen, wäre das eine stärkung für das linke lager. in wahlen, wo es um schwarz-grün geht, wie zb in süddeutschland oder auf bundesebene, würde es machtstrategisch eher die union stärken, weil es mehrheiten links von ihr unwahrscheinlicher macht.


Okay, und wie ist dann die bundespolitische Perspektive? Angenommen, folgende Prämisse gilt: Merz wird Kanzler genau dann, wenn die Union den größten Zweitstimmenanteil erreicht. Als einziger Nichtprofiteur einer Eliminierung der Linkspartei wäre doch in diesem Fall die Union unter den Parteien mit realistischen Kanzlerambitionen diejenige mit dem größten Schaden (durch einen ausbleibenden Wählerzufluss). Und das obwohl Schwarz-Grün die aktuell aussichtsreichste Regierungskoalition bei sofortigen Neuwahlen ist. Sehnt Merz die Katastrophe bei den Linken nun herbei oder fürchtet er sie? Deine Farbenlogik gilt doch dann nur, wenn man die Führungsfrage erstmal ausblendet.
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 48,977
Joined: May 26 2005
Gold: 4,414.67
Oct 1 2022 12:08am
Quote (TheOnlyDenny @ 1 Oct 2022 03:07)
Okay, und wie ist dann die bundespolitische Perspektive? Angenommen, folgende Prämisse gilt: Merz wird Kanzler genau dann, wenn die Union den größten Zweitstimmenanteil erreicht. Als einziger Nichtprofiteur einer Eliminierung der Linkspartei wäre doch in diesem Fall die Union unter den Parteien mit realistischen Kanzlerambitionen diejenige mit dem größten Schaden (durch einen ausbleibenden Wählerzufluss). Und das obwohl Schwarz-Grün die aktuell aussichtsreichste Regierungskoalition bei sofortigen Neuwahlen ist. Sehnt Merz die Katastrophe bei den Linken nun herbei oder fürchtet er sie? Deine Farbenlogik gilt doch dann nur, wenn man die Führungsfrage erstmal ausblendet.

Okay, gehen wir mal davon aus, dass so gut wie kein ehemaliger wähler der linkspartei je union oder fdp wählen würde.

Merz wird nur dann sicher kanzler, wenn es für RRG und die ampel nicht reicht. scheitert die linkspartei an der 5%-hürde während die fdp in den bundestag einzieht, gehen dem linken lager stimmen verloren, dem rechten nicht, also ist eine mehrheit für RG oder RRG unwahrscheinlicher.

Löst sich die linkspartei hingegen auf, oder stürzt sie soweit ab dass wähler sie als hoffnungslosen fall sehen und niemand mehr sie wählt weil er ja seine stimme nicht verschwenden will, so steigt auch der stimmenanteil des rechten lagers, weil zumindest einige stimmen von einer linken partei zur afd gehen. Dadurch steigt zwar der stimmenanteil, den rot-grün bekommt, aber wenn es vorher nicht für RRG gereicht hat, ist es nun noch unwahrscheinlicher, dass RG eine mehrheit bekommt. Gleichzeitig erhöht sich allerdings wegen des höheren stimmenanteils von rot-grün auch die wahrscheinlichkeit, dass es für die ampel reicht und dass spd oder grüne stimmstärkste partei werden vor der CDU - so wie 2021. In diesem fall läuft es auf eine neuauflage der ampel hinaus. Welcher von beiden gegenläufigen faktoren stärker ist, kann ich nicht einschätzen. Die kanzlerchancen von Merz können in diesem fall also sowohl steigen als auch sinken, je nachdem wie die ausgangslage war.




This post was edited by Black XistenZ on Oct 1 2022 12:22am
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 48,977
Joined: May 26 2005
Gold: 4,414.67
Oct 1 2022 12:22am
Sagen wir vorher standen die parteien bei:
Union: 35%
SPD: 25%
Grüne: 19%
Linkspartei: 5%
FDP: 8%
Afd: 9%

In diesem fall ist die union ziemlich sicher stärkste kraft und kann die führungsrolle in einer Groko, schwarz-grün oder jamaika-koalition beanspruchen. In diesem szenario fehlt nicht viel für eine RRG-mehrheit, ausserdem ist es extrem unwahrscheinlich, dass sie die FDP auf eine ampel einlässt. In diesem szenario würde die Union also vom scheitern oder verschwinden der linkspartei profitieren, weil es die chance auf RRG mindert und das die einzige realistische alternative zu einer CDU-kanzlerschaft war.


----------------------------------

Jetzt ein anderes szenario:
Union: 25%
SPD: 24%
Grüne: 20%
Linkspartei: 3%
FDP: 10%
Afd: 18%

Es reicht also klar nicht für rot-grün, schwarz-grün oder schwarz-gelb, die einzigen optionen sind groko, ampel oder jamaika. Die ampel und jamaika haben eine klare mehrheit, aber die FDP wird eine koalition mit der merz-CDU sehr stark bevorzugen, die grünen die ampel. Beide werden sich darauf berufen, dass die stärkste partei das mandat der wähler hat. Es kommt also alles darauf an, wer stärkste partei wird und damit die führugnsrolle beanspruchen kann. Wenn die CDU vor der SPD liegt, läuft es auf Jamaika oder eine CDU-geführte groko hinaus, gewinnt die SPD, läuft alles auf eine SPD-geführte ampel oder groko hinaus.

In diesem szenario wäre das verschwinden der linkspartei schädlich für die union, weil einige wähler der linkspartei zur spd wechseln werden und damit die chance steigt, dass die SPD doch noch vor der union stärkste kraft wird, und damit höchstwahrscheinlich die regierung anführt.

This post was edited by Black XistenZ on Oct 1 2022 12:27am
TheOnlyDenny
Group: Member
Posts: 5,681
Joined: Oct 16 2006
Gold: 909.00
Oct 4 2022 04:17pm
Quote (Black XistenZ @ 1 Oct 2022 08:22)

Jetzt ein anderes szenario:
Union: 25%
SPD: 24%
Grüne: 20%
Linkspartei: 3%
FDP: 10%
Afd: 18%

Es reicht also klar nicht für rot-grün, schwarz-grün oder schwarz-gelb, die einzigen optionen sind groko, ampel oder jamaika. Die ampel und jamaika haben eine klare mehrheit, aber die FDP wird eine koalition mit der merz-CDU sehr stark bevorzugen, die grünen die ampel. Beide werden sich darauf berufen, dass die stärkste partei das mandat der wähler hat. Es kommt also alles darauf an, wer stärkste partei wird und damit die führugnsrolle beanspruchen kann. Wenn die CDU vor der SPD liegt, läuft es auf Jamaika oder eine CDU-geführte groko hinaus, gewinnt die SPD, läuft alles auf eine SPD-geführte ampel oder groko hinaus.

In diesem szenario wäre das verschwinden der linkspartei schädlich für die union, weil einige wähler der linkspartei zur spd wechseln werden und damit die chance steigt, dass die SPD doch noch vor der union stärkste kraft wird, und damit höchstwahrscheinlich die regierung anführt.


In dem letzten geschilderten Fall erkenne ich ja das (womöglich recht unrealistische) von mir geschilderte Szenario wieder; vielen Dank für diese differenzierte Analyse!

Mich stört in letzter Zeit die recht pauschale Ablehnung unserer gesamten politischen Klasse. Man darf die Ampel kritisieren, aber welchen Wert hat die Kritik, wenn man niemanden benennen kann, der unser Land besser verwalten könnte?

Wen aus der aktuellen deutschen Politprominenz würdest du als geeignet erachten, um uns kompetent zu repräsentieren? Wenn die Antwort "Da ist niemand!." lautet, liegen die Defizite dann bei den Gewählten oder beim Wahlvolk?

Kritik ohne Verbesserungsperspektive finde ich reizlos, rein theoretisch. Figuren aus der Opposition sind Merz, Wagenknecht und Höcke; ist da jemand dabei?


Black XistenZ
Group: Member
Posts: 48,977
Joined: May 26 2005
Gold: 4,414.67
Oct 4 2022 05:43pm
Quote (TheOnlyDenny @ 5 Oct 2022 00:17)
In dem letzten geschilderten Fall erkenne ich ja das (womöglich recht unrealistische) von mir geschilderte Szenario wieder; vielen Dank für diese differenzierte Analyse!

Mich stört in letzter Zeit die recht pauschale Ablehnung unserer gesamten politischen Klasse. Man darf die Ampel kritisieren, aber welchen Wert hat die Kritik, wenn man niemanden benennen kann, der unser Land besser verwalten könnte?

Wen aus der aktuellen deutschen Politprominenz würdest du als geeignet erachten, um uns kompetent zu repräsentieren? Wenn die Antwort "Da ist niemand!." lautet, liegen die Defizite dann bei den Gewählten oder beim Wahlvolk?

Kritik ohne Verbesserungsperspektive finde ich reizlos, rein theoretisch. Figuren aus der Opposition sind Merz, Wagenknecht und Höcke; ist da jemand dabei?

Da muss ich widersprechen! Dass sowohl die regierungsparteien als auch die opposition in Deutschland ein totalausfall sind, ist einfach tatsache. Ohne die ständigen internen streitigkeiten und ohne figuren wie Höcke könnte die AfD längst da stehen, wo ihre "schwester"parteien im europäischen ausland auch stehen: bei 20-25% und mit realistischen aussichten auf regierungsbeteiligung.

Ich kann dir aber einen oppositionspolitiker nennen, unter dem es deutschland imho bedeutend besser ginge: Hubert Aiwanger von den Freien Wählern. Ja ja, ich weiss, der akzent... mir ist schon klar, dass der ausserhalb Bayerns völlig unwählbar wäre, aber trotzdem hat er zu fast allen themenfeldern sehr vernünftige ansichten und vorschläge.

Btw: "verwaltet" wurde Deutschland die letzten jahre und jahrzehnte schon genug, wir brauchen jemanden, der das land gestaltet, nur halt bitte nicht in richtung linksgrün.
TheOnlyDenny
Group: Member
Posts: 5,681
Joined: Oct 16 2006
Gold: 909.00
Oct 4 2022 07:59pm
Quote (Black XistenZ @ 5 Oct 2022 01:43)
Da muss ich widersprechen! Dass sowohl die regierungsparteien als auch die opposition in Deutschland ein totalausfall sind, ist einfach tatsache. Ohne die ständigen internen streitigkeiten und ohne figuren wie Höcke könnte die AfD längst da stehen, wo ihre "schwester"parteien im europäischen ausland auch stehen: bei 20-25% und mit realistischen aussichten auf regierungsbeteiligung.

Ich kann dir aber einen oppositionspolitiker nennen, unter dem es deutschland imho bedeutend besser ginge: Hubert Aiwanger von den Freien Wählern. Ja ja, ich weiss, der akzent... mir ist schon klar, dass der ausserhalb Bayerns völlig unwählbar wäre, aber trotzdem hat er zu fast allen themenfeldern sehr vernünftige ansichten und vorschläge.

Btw: "verwaltet" wurde Deutschland die letzten jahre und jahrzehnte schon genug, wir brauchen jemanden, der das land gestaltet, nur halt bitte nicht in richtung linksgrün.



Gehören Aiwangers Corona-Aufassungen (insbesondere zu Impfungen) zu den Themenfeldern mit "vernünftige[n] Ansichten und Vorschlägen"?

Wäre auch Richter Alexander Hold ein potentiell geeigneter Gestalter Deutschlands (da Freier Wähler)?

Fehlen in Deutschland die Republikaner, als fehlt insbesondere die Opposition zur Sozialen Marktwirtschaft?
TheOnlyDenny
Group: Member
Posts: 5,681
Joined: Oct 16 2006
Gold: 909.00
Oct 5 2022 02:38am
Quote (TheOnlyDenny @ 5 Oct 2022 03:59)
Gehören Aiwangers Corona-Aufassungen (insbesondere zu Impfungen) zu den Themenfeldern mit "vernünftige[n] Ansichten und Vorschlägen"?

Wäre auch Richter Alexander Hold ein potentiell geeigneter Gestalter Deutschlands (da Freier Wähler)?

Fehlen in Deutschland die Republikaner, als fehlt insbesondere die Opposition zur Sozialen Marktwirtschaft?



*Auffassung

(Mit Republikaner meinte ich übrigens solche nach amerikanischem Vorbild, nicht die frühere Kleinpartei bei uns. Meiner Beobachtung nach gibt es ein Analogon zu den Republikanern bei uns quasi überhaupt nicht.)
Go Back To Deutsch Topic List
Prev1438439440
Add Reply New Topic New Poll