d2jsp
d2jsp Forums > International > Deutsch > Allgemeiner Politik Thread > Alles über Die Politik
Prev1395396397398399414Next
Add Reply New Topic New Poll
googh
Group: Member
Posts: 10,328
Joined: Nov 22 2006
Gold: 2,061.92
Jul 5 2021 08:14am
Quote (Valmar667 @ Jul 1 2021 07:34pm)
Selbstverständlich gehen ein Großteil der CDU/CSU-Wähler mit dem aktuellen Kurs Merkels mit. Wer die wählt, ist mit deren Politik einverstanden, so einfach ist das.

Zum Thema E-Autos: Es gibt keinen Hype diesbezüglich. Teslas werden gekauft weil "Tesla" draufsteht und ein Produkt des Musks ist. Ist wie bei Apple, die wollen nur dieses Produkt mit dem Logo drauf haben, vollkommen wurscht wie das Ding funktioniert.

Das mit dem Thema "die Chinesen bekommen keine Verbrenner hin" ist auch so ein vorgeschobenes Thema, das meiste Know-How kommt von den Zulieferer-Firmen, und in China wurden auch schon durchaus konkurrenzfähige Produkte hergestellt (s. Z.B. Qoros). Das Problem ist eher: die Chinesen haben kein globales Vertriebsnetz für ihre Fahrzeuge, das Image der Chinesisches Produkte ist im Ausland sehr schlecht ("billige Chinakopie" etc.), und der Automarkt ist schwer umkämpft. Dass dieses Argument "Chinesen können keine Verbrenner bauen" nur vorgeschoben ist, merkt man auch daran, dass es keine China-E-Autos hier gibt. Das liegt aber nicht daran, dass sie es nicht können.

Natürlich geht der Impuls auch von den Automobil-Firmen aus, die wittern natürlich auch das große Geschäft. Da läuft gerade eine riesengroße Wette auf die Zukunft. Teil dieser Wette ist die Hoffnung, dass die Batteriepreise irgendwann in den vertretbaren Bereich kommen, was wegen der Knappheit der benötigten Rohstoffe (Lithium und vor allem Kobalt) nicht passiert. Die labern schon seit 5 Jahren was davon, dass die Batteriepreise wegen den "Skaleneffekten" sinken werden. Und wie siehts jetzt aus? Einen Scheiß tun die, so ein Kleinwagen wie der ID 3 fängt mit einem praktikablen Akku irgendwo bei 40k Euro Liste an, da kann ich mir einen passabel ausgestatteten 3er BMW oder Audi A4 kaufen. Dazu kommen noch die Reichweitenprobleme und die fehlenden Ladestationen.

Und willst Du noch was wissen? Wegen diesen planwirtschaftlichen Eingriffen kollabiert gerade der Gebrauchtwagenmarkt für E-Autos: https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/alternative-antriebe/elektroautos-guenstig-wie-nie-kaufpraemie-drueckt-die-preise/

Ist doch auch klar, wer kauft sich ne 5 Jahre alte E-Gurke mit durchgenudeltem Akku und bis zu 30% gesunkener Kapazität? Die Dinger stehen den Händlern wie Blei auf dem Hof, da wird kein Cent mehr dran verdient. Ausnahme ist nur Tesla, aber die haben auch bis zum Model 3 nie massenhaft produziert, die gesunkenen Preise schlagen da natürlich nicht so durch.

Das ganze ist eine einzige Fehlentwicklung, die noch dazu umweltschädlich ist XD. Denn kleine umweltfreundliche Autos wie ein VW UP werden wegen der übergeschnappten Regelungen der EU bald gar nicht mehr produziert. Da zeigt sich auch worum es den Grünen/CDU/CSU eigentlich geht: den Individualverkehr über die Preisschraube und eine Verteuerung der Autos zurückfahren. Nach dem Motto: Soll der Pöbel doch mit dem Bus zur Arbeit fahren. Den Volumenherstellern wird halt der Markt wegbröckeln, aber keine Sorge, da gibts halt dann wieder Subventionen und Kurzarbeit. Vielleicht Grundeinkommen, für die ganzen potenziell Gekündigten, die jetzt noch Verbrenner zusammenschrauben? Die brauchen dann auch kein Auto mehr, denen reicht dann das Lastenfahrrad zum nächsten Netto. Und das wird der deutsche Dummmichel brav hinnehmen, davon kannst Du ausgehen.


Danke für den Post.
Mal endlich was mit Substanz.
Der Hype um E autos ist existent.
Ich kenne die vw manager persönlich.
Die Einflussnahme erfolgte standardmäßig über Lobbyarbeit.
Es ist traurig aber auch Professoren die Jahrzehnte lang gearbeitet haben werden in der Technik mehr oder weniger ignoriert.
Aus volkswirtschaftlicher Sicht ist halt Wasserstoff die meistversprechende Technologie bzw die Brenstoffzelle.
Unsere Uboote setzten im Millitärbereich schon lange darauf.
Ich finde es nicht so schlimm, dass das Ende von einem Produktlebenszyklus forciert wird wie von dem Verbrennungsmotor und dabei bin ich ein riesen fan.
Man darf aber nicht vergessen, dass es nur ein sehr kleiner Teil der Automotivebranche ist.

Man will halt mit den E Autos nur geld verdienen. Über die Reichweite spricht doch niemand.
Darüber hinaus sind sie für die Geringverdiener doch zu teuer.

Man kann hier der Politik aber nicht alleine die Schuld geben weil die Spieler schon viel Täuschung betreiben imo.

Man muss halt die Quantifizierung des Carbon Foot prints vorrantreiben um auch dem Ottonormalverbraucher ein plausibles Benchmarking zu ermöglichen.

Hier sprechen die meisten aber über Migrationspolitik und ihre Kritik xd.

Themen wie Marsalek und Wirecard sind sehr viel relevanter gewesen als es Aufmerksamkeit bekommen hat.

Naja schauen wir mal was so auf uns zu kommt.


/e das sind aber die eindeutig positiven Seiten auch gewesen von Merkel die für die Meisten Leute nichtmal existent sind weil Sie anscheinend Blind auf dem anderen Auge sind.... Warten wir mal ab was uns als nächstes erwartet.

Das Problem dabei waren eigentlich die betriebsblinden boomer imo in den Unternehmen.
Musk ist trotzdem nach Deutschland gekommen weil es hier so relativ gut klappt also in der Breite.



Gruß

This post was edited by googh on Jul 5 2021 08:33am
googh
Group: Member
Posts: 10,328
Joined: Nov 22 2006
Gold: 2,061.92
Jul 5 2021 09:01am
Quote (Valmar667 @ Jul 1 2021 07:34pm)
Selbstverständlich gehen ein Großteil der CDU/CSU-Wähler mit dem aktuellen Kurs Merkels mit. Wer die wählt, ist mit deren Politik einverstanden, so einfach ist das.

Zum Thema E-Autos: Es gibt keinen Hype diesbezüglich. Teslas werden gekauft weil "Tesla" draufsteht und ein Produkt des Musks ist. Ist wie bei Apple, die wollen nur dieses Produkt mit dem Logo drauf haben, vollkommen wurscht wie das Ding funktioniert.

Das mit dem Thema "die Chinesen bekommen keine Verbrenner hin" ist auch so ein vorgeschobenes Thema, das meiste Know-How kommt von den Zulieferer-Firmen, und in China wurden auch schon durchaus konkurrenzfähige Produkte hergestellt (s. Z.B. Qoros). Das Problem ist eher: die Chinesen haben kein globales Vertriebsnetz für ihre Fahrzeuge, das Image der Chinesisches Produkte ist im Ausland sehr schlecht ("billige Chinakopie" etc.), und der Automarkt ist schwer umkämpft. Dass dieses Argument "Chinesen können keine Verbrenner bauen" nur vorgeschoben ist, merkt man auch daran, dass es keine China-E-Autos hier gibt. Das liegt aber nicht daran, dass sie es nicht können.

Natürlich geht der Impuls auch von den Automobil-Firmen aus, die wittern natürlich auch das große Geschäft. Da läuft gerade eine riesengroße Wette auf die Zukunft. Teil dieser Wette ist die Hoffnung, dass die Batteriepreise irgendwann in den vertretbaren Bereich kommen, was wegen der Knappheit der benötigten Rohstoffe (Lithium und vor allem Kobalt) nicht passiert. Die labern schon seit 5 Jahren was davon, dass die Batteriepreise wegen den "Skaleneffekten" sinken werden. Und wie siehts jetzt aus? Einen Scheiß tun die, so ein Kleinwagen wie der ID 3 fängt mit einem praktikablen Akku irgendwo bei 40k Euro Liste an, da kann ich mir einen passabel ausgestatteten 3er BMW oder Audi A4 kaufen. Dazu kommen noch die Reichweitenprobleme und die fehlenden Ladestationen.

Und willst Du noch was wissen? Wegen diesen planwirtschaftlichen Eingriffen kollabiert gerade der Gebrauchtwagenmarkt für E-Autos: https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/alternative-antriebe/elektroautos-guenstig-wie-nie-kaufpraemie-drueckt-die-preise/

Ist doch auch klar, wer kauft sich ne 5 Jahre alte E-Gurke mit durchgenudeltem Akku und bis zu 30% gesunkener Kapazität? Die Dinger stehen den Händlern wie Blei auf dem Hof, da wird kein Cent mehr dran verdient. Ausnahme ist nur Tesla, aber die haben auch bis zum Model 3 nie massenhaft produziert, die gesunkenen Preise schlagen da natürlich nicht so durch.

Das ganze ist eine einzige Fehlentwicklung, die noch dazu umweltschädlich ist XD. Denn kleine umweltfreundliche Autos wie ein VW UP werden wegen der übergeschnappten Regelungen der EU bald gar nicht mehr produziert. Da zeigt sich auch worum es den Grünen/CDU/CSU eigentlich geht: den Individualverkehr über die Preisschraube und eine Verteuerung der Autos zurückfahren. Nach dem Motto: Soll der Pöbel doch mit dem Bus zur Arbeit fahren. Den Volumenherstellern wird halt der Markt wegbröckeln, aber keine Sorge, da gibts halt dann wieder Subventionen und Kurzarbeit. Vielleicht Grundeinkommen, für die ganzen potenziell Gekündigten, die jetzt noch Verbrenner zusammenschrauben? Die brauchen dann auch kein Auto mehr, denen reicht dann das Lastenfahrrad zum nächsten Netto. Und das wird der deutsche Dummmichel brav hinnehmen, davon kannst Du ausgehen.


Sorry für den double post zu china.
Also ich lasse dort auch drei meiner Produkte produzieren.
Das läuft da aber anders....
Wenn du einmal drinne bist bei denen in einem Netzwerk kannst du zum Beispiel die Zeichnungen und Anforderungen auf eine Plattform hochladen und bekommst dann Angebote.

Die Preise dort sind schon interessant.
Bei mir ging es aber um Legierungen wo ich in De einfach keinen brauchbaren Partner finden konnte.
Tsumo
Group: Member
Posts: 57,585
Joined: Sep 8 2009
Gold: 6,666.66
Jul 7 2021 03:52am
Bayern ^^;



Islamisiert das Abendland!
Bonespirit85
Group: Member
Posts: 24,202
Joined: Jun 30 2005
Gold: 9,000.00
Jul 7 2021 04:40am
Quote (Tsumo @ 7 Jul 2021 11:52)


Ja und? Ist es besser, ein Lehrer bringt den Schülern den Islam nahe oder ein radikaler Imam in der Moschee?

Bildung hilft damit weniger Menschen überhaupt radikal werden.
kkkeen
Group: Member
Posts: 32,654
Joined: Nov 24 2008
Gold: 73.65
Jul 7 2021 06:20am
Quote (Bonespirit85 @ Jul 7 2021 12:40pm)
Ja und? Ist es besser, ein Lehrer bringt den Schülern den Islam nahe oder ein radikaler Imam in der Moschee?

Bildung hilft damit weniger Menschen überhaupt radikal werden.


Naja wenn es richtige Lehrer machen schon aber wenns die gleichen Gestalten machen wie bisher eher nicht
Tsumo
Group: Member
Posts: 57,585
Joined: Sep 8 2009
Gold: 6,666.66
Jul 7 2021 07:35am
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 46,112
Joined: May 26 2005
Gold: 3,798.67
Jul 7 2021 09:57am
Quote (kkkeen @ 7 Jul 2021 14:20)
Naja wenn es richtige Lehrer machen schon aber wenns die gleichen Gestalten machen wie bisher eher nicht


Das ist ja genau der punkt: aktuell laufen die vertreter von ditib und anderen islamverbänden sturm gegen den bayerischen vorschlag, gerade weil ihnen nicht passt, dass dort deutsche lehrer islamunterricht geben sollen statt ihrer erdogan-treuen demagogen.

Ausserdem ist wohl klar, dass kein nicht-muslimischer schüler je Islamunterricht als wahlpflichtfach nehmen wird, das hat also nichts mit indoktrination oder islamisierung der nicht-muslimischen schüler zu tun.
Bonespirit85
Group: Member
Posts: 24,202
Joined: Jun 30 2005
Gold: 9,000.00
Jul 7 2021 10:24am
Quote (Black XistenZ @ 7 Jul 2021 17:57)


Ausserdem ist wohl klar, dass kein nicht-muslimischer schüler je Islamunterricht als wahlpflichtfach nehmen wird, das hat also nichts mit indoktrination oder islamisierung der nicht-muslimischen schüler zu tun.


Hatte ja auch keiner behauptet. Ich hätte ja in der Schule auch nicht röm-kath Religionsunterricht mitgemacht, wenn ich nicht vorgehabt hätte, später mal Kinder zu ficken.
Black XistenZ
Group: Member
Posts: 46,112
Joined: May 26 2005
Gold: 3,798.67
Jul 7 2021 11:31am
Quote (Bonespirit85 @ 7 Jul 2021 18:24)
Hatte ja auch keiner behauptet. Ich hätte ja in der Schule auch nicht röm-kath Religionsunterricht mitgemacht, wenn ich nicht vorgehabt hätte, später mal Kinder zu ficken.


gersub/10 :mellow:
Fluechtlingshelferin
Group: Member
Posts: 8,414
Joined: Mar 27 2017
Gold: 50,960.19
Jul 8 2021 07:53am
Go Back To Deutsch Topic List
Prev1395396397398399414Next
Add Reply New Topic New Poll