d2jsp
d2jsp Forums > Deutsch > Das Offizielle Flüchtlingstopic > Alles über Flüchtlinge
Prev1145714581459
Add Reply New Topic New Poll
0x00
#14581 Jun 1 2020 10:50am
Group: Member
Posts: 12,819
Joined: Dec 6 2015
Gold: 59,595.00
Quote (Lushy321 @ Jun 1 2020 06:15pm)
wusste garnicht das es auch nur eine person hier im subforum gibt die kein voellig verblendeter fascho ist der die bild zeitung fuer eine ernstzunehmende quelle haelt
versteh nicht ganz wie du das hier aushaelst aber bin dir dankbar :hail:

uebrigens hier mal ein paar "tragische einzelfaelle"
https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland


da kommt wieder der übliche ablenkungsreflex, ein existierendes problem per whataboutism zu negieren.

die linke lehre der gehirnwäsche, wie wir sie lieben ...
0x00
#14582 Jun 1 2020 10:54am
Group: Member
Posts: 12,819
Joined: Dec 6 2015
Gold: 59,595.00
Quote (Fluechtlingshelferin @ Jun 1 2020 06:25pm)
was die gutmenschen anbelangt: für die ist es wohl super schwer aus dem gewohnten linksliberalen denken auszubrechen. die können nicht den gedanken zulassen, dass es unterschiede zwischen menschen gibt und versteifen sich dann auf sozio-ökonomischen erklärungen / rassismus usw. das sieht man jetzt auch in minneapolis wo die mehrheit der weißen linksliberal ist und trotzdem die läden demoliert und aufs maul bekommt. die lernen nur auf die harte tour. und die schwarzen interessieren sich häufig garnicht für den Toten sondern nur den aktuellsten konsumschnickschack wie 4k fernseher, handtaschen , ipad usw abgreifen.

ps und sind wir mal ehrlich, hier war doch schon vor 2015 einiges im argen. 2015 gab dem nur einen ordentlich boost. in den 50ern wäre kein mädchen bei solchen leuten ins auto gestiegen, geschweige denn hätte sich gemeinsam mit solchen leuten blicken lassen. der soziale druck wäre schon zu hoch gewesen mit solchen kerlen auch nur irgendwo gesehen zu werden. hab mich mal mit meiner mutter darüber unterhalten und die meinte selbst in den 80ern war es noch tabu und nur die allerwenigsten hatten zb einen türkischen freund.

heute hängen so 13 jährige selbst bei uns aufm kuhdorf vor dem rewe mit erwachsenen migranten herum und keiner sagt irgendwas. den negern ist da noch am wenigsten vorwurf zu machen. deswegen auch meine ablehnung an liberal-konservative AfDler die nur ins Deutschland von vor 2015 oder in die 80er zurückwollen.


schau dir den post eins über dir ein, die leute sind einfach krank im kopf

man spricht die probleme an, die eine einwanderung von mehr und mehr dieses packs mit sich bringen,
und trotz aller indizien wird krampfhaft die vermeindlich überwältigende gefahr durch naziterror herangeführt.

warte nur noch drauf, dass man noch den steigenden antisemitismus rauskramt, dann fasse ich mir sogar mit den fußsohlen an den kopf.

aber der zusammenhang zwischen "import" von massig menschen aus ( aus historischen gründen ) tendentiell offen antisemitisch eingestellten

gesellschaften und dem steigenden antisemitismus in deutschland und europa .... ach egal, scheiß drauf.

ich habe es mir abgewöhnt, mich mit den naiven gutmenschen, spinnern und linken fantasten auseinanderzusetzen, denen ist nicht mehr zu helfen
f4k0
#14583 Jun 2 2020 06:02am
Group: Member
Posts: 68
Joined: Mar 15 2020
Gold: 0.00
Quote (Lushy321 @ 1 Jun 2020 18:15)
wusste garnicht das es auch nur eine person hier im subforum gibt die kein voellig verblendeter fascho ist der die bild zeitung fuer eine ernstzunehmende quelle haelt
versteh nicht ganz wie du das hier aushaelst aber bin dir dankbar :hail:

uebrigens hier mal ein paar "tragische einzelfaelle"
https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland


Um mal den von dir genannten Wikipedia Artikel zu zitieren:

Quote
Im Juni 2018 korrigierte die Bundesregierung die Angaben erneut nach oben. Demnach wurden nach ihrer Statistik 76 Tötungsdelikte mit 83 Todesopfern seit 1990 erfasst.[33]


Also gab es in einem Zeitraum von 18 Jahren insgesamt 83 Todesopfer durch Rechtsextremismus. Das sind dann durchschnittlich weniger als 5 pro Jahr (wobei es natürlich in einigen Jahren mehr, in anderen Jahren dafür also auch weit weniger als 5 Vorfälle gab in einigen Jahren sogar glücklicherweise gar keine!)

Jeder Tote ist tot, und da durch jede andere Gruppe weitere Tote entstehen, kann man das natürlich nur summieren und nicht gegeneinander aufrechnen.

Dennoch jetzt mal die Frage an dich/Leute deiner/ähnlicher Ansicht:

Wie viele Tote gab es in den genannten 18 Jahren durch Ausländer? (mehr oder weniger als 83?)

Wie viele Tote gab es pro Jahr durch Ausländer? (mehr oder weniger als ~5 pro Jahr?)



Also wenn man den offiziellen Daten aus der Kriminalstatistik betrachtet, sind die durch "nichtdeutsche" zustandegekommen Morde um ein vielfaches höher. Dabei sind "nichtdeutsche" ja nur der Teil der Ausländer, die hier noch keinen "Deutschen Pass" haben. Der "eingebürgerte" Türke aus der Dönerbude zählt ja sogar zu den "deutschen" falls er Straftaten begeht.


Zudem ging es in den vorigen Beiträgen ja auch nicht um Tötungsdelikte sondern um brutale Gruppenvergewaltigungen an Kindern.

Hier wäre interessant zu wissen, wie viele Rechtsextreme Gruppenvergewaltiger, eventuell mit ausländischen Opfern, es so gibt/gab.

Bei der Ausländerkriminalität geht es ja auch nicht nur um Mord oder Vergewaltigung, sondern auch um die viel häufiger auftretenden schweren, und gefährlichen (z. B durch Messer) Körperverletzungen. Jedenfalls sprechen die Zahlen in all diesen Kategorien stark zu Ungunsten der Ausländer.

Also bitte nächstes mal die Faktenlage grob prüfen bevor ihr hier linke/Gutmenschen Verschwörungstheorien oder Verharmlosungen verbreitet.




Fluechtlingshelferin
#14584 Jun 2 2020 01:51pm
Group: Member
Posts: 6,307
Joined: Mar 27 2017
Gold: 49,266.19
Warn: 30%
Fluechtlingshelferin
#14585 Jun 2 2020 02:00pm
Group: Member
Posts: 6,307
Joined: Mar 27 2017
Gold: 49,266.19
Warn: 30%
Quote
Im Juni 2018 korrigierte die Bundesregierung die Angaben erneut nach oben. Demnach wurden nach ihrer Statistik 76 Tötungsdelikte mit 83 Todesopfern seit 1990 erfasst.


NEEEEEEEEEIN NICHT MEINE 83 AUSLÄNDERINOS

0x00
#14586 Jun 2 2020 02:21pm
Group: Member
Posts: 12,819
Joined: Dec 6 2015
Gold: 59,595.00
Quote (f4k0 @ Jun 2 2020 02:02pm)
d2post contains blocked Quote ( by Lushy321 )

Um mal den von dir genannten Wikipedia Artikel zu zitieren:



Also gab es in einem Zeitraum von 18 Jahren insgesamt 83 Todesopfer durch Rechtsextremismus. Das sind dann durchschnittlich weniger als 5 pro Jahr (wobei es natürlich in einigen Jahren mehr, in anderen Jahren dafür also auch weit weniger als 5 Vorfälle gab in einigen Jahren sogar glücklicherweise gar keine!)

Jeder Tote ist tot, und da durch jede andere Gruppe weitere Tote entstehen, kann man das natürlich nur summieren und nicht gegeneinander aufrechnen.

Dennoch jetzt mal die Frage an dich/Leute deiner/ähnlicher Ansicht:

Wie viele Tote gab es in den genannten 18 Jahren durch Ausländer? (mehr oder weniger als 83?)

Wie viele Tote gab es pro Jahr durch Ausländer? (mehr oder weniger als ~5 pro Jahr?)



Also wenn man den offiziellen Daten aus der Kriminalstatistik betrachtet, sind die durch "nichtdeutsche" zustandegekommen Morde um ein vielfaches höher. Dabei sind "nichtdeutsche" ja nur der Teil der Ausländer, die hier noch keinen "Deutschen Pass" haben. Der "eingebürgerte" Türke aus der Dönerbude zählt ja sogar zu den "deutschen" falls er Straftaten begeht.


Zudem ging es in den vorigen Beiträgen ja auch nicht um Tötungsdelikte sondern um brutale Gruppenvergewaltigungen an Kindern.

Hier wäre interessant zu wissen, wie viele Rechtsextreme Gruppenvergewaltiger, eventuell mit ausländischen Opfern, es so gibt/gab.

Bei der Ausländerkriminalität geht es ja auch nicht nur um Mord oder Vergewaltigung, sondern auch um die viel häufiger auftretenden schweren, und gefährlichen (z. B durch Messer) Körperverletzungen. Jedenfalls sprechen die Zahlen in all diesen Kategorien stark zu Ungunsten der Ausländer.

Also bitte nächstes mal die Faktenlage grob prüfen bevor ihr hier linke/Gutmenschen Verschwörungstheorien oder Verharmlosungen verbreitet.


es ist jedem klar denkenden menschen klar, dass durch ausländer viel viel mehr menschen "unnatürlich sterben" als durch nazis

darüber wird aber nicht gesprochen, es wird totgeschwiegen; nicht nur die offensichtlichen fälle, wo ausländer sich an deutschen vergreifen ...

es wird viele viele fälle sog. "ehrenmorde" geben.

aber egal - die meinungsführerschaft in DE gehört seit einiger zeit den ideologisch komplett verblendeten schwachköpfen,

und den naiven die zwanghaft an "das Gute im Menschen" glauben, insbesondere letzteres regt mich immer wieder bei mir in der Firma auf.

egal, yolo ab ins verderben
Fluechtlingshelferin
#14587 Jun 2 2020 03:27pm
Group: Member
Posts: 6,307
Joined: Mar 27 2017
Gold: 49,266.19
Warn: 30%
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1267907991153639429/pu/vid/320x612/_CDn8HmxCL8FSt8C.mp4

genau so stelle ich mir bonespirit vor xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
Go Back To Deutsch Topic List
Prev1145714581459
Add Reply New Topic New Poll